Rezension: Mein Herz in zwei Welten von Jojo Moyes

Guten Abend,

heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch.

TITEL: Mein Herz in zwei Welten
AUTOR: Jojo Moyes
VERLAG: argon hörbuch
FORMAT: Hörbuch/audioBook

BEWERTUNG: 4 von 5 Sternen

HANDLUNG:

Louisa möchte nach dem Tod ihres Freundes ihr Leben in England hinter sich lassen. Überhastet bricht sie zu einer Assistenz-Stelle in NewYork auf, um dort neue Erfahrungen zu sammeln. Dort muss sie sich mit den Problemen der Reichen und Schönen auseinandersetzen. Natürlich spielen schnell auch Eifersucht, ein neuer Verehrer und ein Geheimnis hinter der Fassade der Familie eine Rolle.

BEWERTUNG:

Für ein beinahe klassisches “Chick-Lit”-Thema ist der Roman sehr hochwertig geschrieben. Er übertreibt nicht und wird auch nicht unnötig kitschig. Also wer einmal eine etwas andere “Au Pair bei Reichen”-Geschichte lesen will, ist hier genau richtig. Das meine ich nicht ironisch, sondern ernst. Man merkt sofort, dass es sich hier um eine top Autorin handelt! Die Dinge sind gut recherchiert und (soweit ich das beurteilen kann) auch nicht übertrieben dargestellt. Das mochte ich sehr.

Zur Topwertung von 5 Sternen fehlt dann aber doch ein bisschen die besondere Story beziehungsweise die überraschende Wendung. Das Buch plätschert halt ein wenig vor sich hin. Zudem fehlt der Protagonistin Louisa jegliches Selbstbewusstsein oder (echte) Berufserfahrung, was einen als Leser/Zuhörer doch etwas wundert, immerhin scheint sie ja sprachlich eine normal-gutes Bildungsniveau zu haben.

COVER: Wie üblich der grafische Stil von Jojo Moyes-Büchern. Wer den Stil mag, wird auch das hier lieben.

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.